2 - SCHIENIG zum Erfolg

Rund 80 Prozent der körperlichen (Ver-)Spannung gehen nachweislich vom Kiefergelenk  aus.  Verspannungen des Kiefers – oftmals durch einen unbemerkten Fehlbiss der Zähne oder durch häufiges „Zähne zusammenbeißen“ ausgelöst -  führen auf Dauer zu schweren Nackenverspannungen, bis hin zu Rückenproblemen, Fehlstellungen der Hüfte oder Gelenkschmerzen (auch Knie- und Fußschäden). Gerade für Sportler sind derartige Kettenwirkungen fatal.
Dabei wird die optimale Stellung des Kiefers individuell ausgemessen und daraufhin mit einer kaum sichtbaren Schiene im Unterkiefer fixiert.
 
Der fehlende „Störfaktor“ im Kiefer- und Nackenbereich sowie die bessere Versorgung des gesamten Körpers haben eine befreiende Wirkung auf die Leistungskraft, Konzentrationsfähigkeit sowie die Möglichkeit der mentalen Ausrichtung des Sportlers. Allerdings kann das neue Potential nur dann wirklich ausgeschöpft werden, wenn es kompetent und gezielt genutzt wird. Der gekonnte Umgang mit den vorhandenen und neuen mentalen und emotionalen Kräften, das heißt auch die Ausrichtung dieser Kräfte, ist die Grundlage für überdurchschnittliche Erfolge. Um also das Potential dieser Veränderungen maximal zu nutzen, werden sie in speziellen Coaching-Einheiten professionell begleitet.